Kapla

kapla

Die Idee zu den Kapla-Steinen entstand um 1985, als der niederländische Kunsthistoriker und Antiquitätenhändler Tom van der Bruggen nach Frankreich übersiedelte und nach einem Baukastensystem für den Entwurf seines neuen Domizils suchte.

Im Gegensatz zu anderen Holzbausteinen sind die Kapla-Steine präzise gearbeitet und es gibt nur eine einzige Form. Diese ist quaderförmig im Verhältnis 15:3:1, das heißt dass ein Baustein dreimal so breit wie hoch und fünfmal so lang wie breit ist. Die Länge eines Kapla-Steins beträgt 120 mm. Die Steine sind aus Pinienholz und normalerweise naturbelassen, es sind jedoch auch farbige Steine in sechs Farbtönen erhältlich. Durch die geringen Toleranzen können auch größere Bauwerke realisiert werden .

Die Kapla-Steine werden in Boxen zu 100, 200, 280 oder 1000 naturbelassenen Steinen angeboten. Des Weiteren gibt es drei verschiedene Packungen mit farbigen Plättchen. Diesen liegt ein Kunstband bei. Zusätzlich gibt es mehrere Anleitungsbücher mit Vorlagen, die teilweise zusammen mit den Steinen vertrieben werden.

baer

Öffnungszeiten

Mo - Do: 09:15 - 18:30

Fr: 09:15 - 19:00

Sa: 09:30 - 18:00

 

Wollzeile 16 / Schulerstraße 11
1010 Wien

 

Hier finden Sie uns ...

Weitere Informationen

Aktionen

Kontaktieren Sie uns!

Tel.: +43 1 533 60 18

E-Mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

 

Wollzeile 16 / Schulerstraße 11

1010 Wien